Tierische Gefährten, oder – Wie die Sozialarbeit auf den Hund kam!

Tierische Gefährten, oder – Wie die Sozialarbeit auf den Hund kam!

 Dass Hunde für soziale Kontakte sorgen, dürfte jedem Hundebesitzer bekannt sein. Dass diese Eigenschaft aber auch gezielt in der sozialtherapeutischen Arbeit zum Einsatz kommt, war mir neu.

Wie das funktioniert und welche Erfahrungen es gibt, darüber habe ich mich mit Wedigo von Wedel vom H-Team in München unterhalten.

Dieses Interview ist zusammen mit vielen weiteren Infos zum therapeutischen Einsatz von Tieren in der Münchner BISS Ausgabe 09/2016 erschienen.

Wedigo von Wedel, Pädagoge und Leiter der sozialen Hilfseinrichtung H-Team e.V. in München, kann diese Frage für sich eindeutig mit einem klarem Ja beantworten. Denn er setzt Hunde gezielt und mit großem Erfolg in seiner pädagogischen Arbeit ein.

Herr von Wedel, die Aussage, die Sozialtherapie sei auf den Hund gekommen, klingt provokativ. Was genau verstehen Sie denn darunter?

Weiterlesen

Datenschutz
Ich, Peter Teschke (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Peter Teschke (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.